Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen des ZePP

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen des „Zentrum für Primäre Prävention und Körperpsychotherapie“ (im Folgenden: ZePP). Abweichende Regelungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung des ZePP. Mit der Onlinebuchung einer Veranstaltung werden die die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Teilnahmevoraussetzung

Die psychische und physische Eignung für die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung liegt in der Eigenverantwortung der Teilnehmer*innen.

Anmeldung

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich ONLINE über unser Online-Buchungsportal auf unserer Website www.zeppbremen.de/termine. Die Kursinhalte und die Kursdurchführung sind dort einsehbar. Für weitergehende Beratung zur Kursauswahl steht das Sekretariat des ZePP zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung.

Mit der Anmeldung zu einem der angebotenen Veranstaltungen bietet der Auftraggeber verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Der Vertrag zwischen ZePP und dem Auftraggeber kommt mit Zugang der elektronische Anmeldebestätigung beim Auftraggeber zustande. Im Interesse einer erfolgreichen Veranstaltung haben manche Seminare und Ausbildungsphasen eine begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges vom ZePP berücksichtigt. Besondere Zulassungs- oder Auswahlkriterien für bestimmte Maßnahmen bleiben davon unberührt.

Inhalt und Durchführung der Seminare

Beginn, Dauer und Ort der Weiterbildungskurse und Workshops sind im jeweiligen Seminarprogramm festgelegt.

Das ZePP ist berechtigt, bei mangelnder Teilnehmerzahl oder unvorhergesehener Verhinderung eines Dozenten oder sonstiger Störungen im Geschäftsbetrieb, die nicht vom ZePP zu vertreten sind, auch kurzfristig ein Seminar abzusagen oder terminlich zu verschieben. Bereits gezahlte Entgelte werden ohne Abzug erstattet oder auf Wunsch für den verschobenen Termin angerechnet. Weitergehende Regressansprüche sind ausgeschlossen. Wir empfehlen zur Absicherung den Abschluss einer entsprechend geeigneten Reiserücktrittsversicherung.

Das ZePP ist berechtigt, Methoden, Didaktik und Inhalte der Lehrvermittlung sowie die Auswahl des Dozenten nach sachgemäßem Ermessen zu bestimmen und zu ändern.

ZePP behält sich vor, in zumutbarem und den Auftraggeber nicht benachteiligendem Umfang, einzelne Lehrinhalte ohne Zustimmung des Auftraggebers anzupassen, soweit der Gesamtzuschnitt des Seminars dadurch nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Dies gilt insbesondere für einen Dozentenwechsel, Terminänderungen, Änderung des Veranstaltungsortes, zeitlicher Ablauf von Inhalten bei Seminarreihen oder inhaltliche Umstellung von Präsenz- auf Online-Seminar.

Sollte eine Präsenzveranstaltung aufgrund unverschuldeter Umstände durch das ZePP (z.B. aufgrund einer Pandemie oder einer Naturkatastrophe) und damit einhergehender staatlicher Verordnungen, nicht stattfinden können, behält sich der Veranstalter vor, diese als Online-Seminar durchzuführen. Notwendige Veränderungen im Ablauf werden dem Auftraggeber so frühzeitig wie möglich mitgeteilt.

Vorgenannte Veränderungen der Seminardurchführung berechtigen den Auftraggeber nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung des Entgeltes.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bedingungen bei Seminaren mit Durchführung im Seminarhaus:

Bei Seminaren, die in einem professionellen Seminarhaus stattfinden sind Verpflegung und Übernachtung nicht im Kurspreis enthalten und vom Teilnehmer selbst zu tragen. Sollten Sie nicht im Tagungshaus übernachten ist grundsätzlich eine obligatorische Verpflegungspauschale zu zahlen. Bei Buchung von Übernachtung und Vollpension ist diese selbstverständlich inkludiert. Mit der Kursbuchung stimmen Sie automatisch den hier aufgeführten Seminarhausbedingungen zu.

Die Buchung von Übernachtung und Verpflegung sind vom Teilnehmer direkt mit dem Seminarhaus abzuklären, eventuell anfallende Stornierungs-/Ausfallkosten sind selbst zu tragen. 
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zahlungsbedingungen
Das Seminarentgelt ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Seminars/ Seminarreihe und wird bei Bestätigung der Anmeldung in Rechnung gestellt. Mit Rechnungsstellung kann die Seminargebühr sofort bezahlt werden, spätestens ist sie 28 Tage vor Seminarbeginn fällig, bei speziell ausgeschriebenen Onlinekursen 14 Tage vorher. Im Falle einer späteren Bestätigung der Anmeldung ist das Seminarentgelt sofort bei Anmeldung fällig.
Ohne Zahlungseingang behält sich ZePP vor, angemeldete Teilnehmer nicht zum Seminar zuzulassen.

Bei Nichtteilnahme an einem Lehrgang oder Seminar durch den Auftraggeber bleibt das volle Entgelt fällig.

Zahlungsarten
Bei Seminarreihen und Ausbildungsphasen ab 2 Monate ist eine Ratenzahlung möglich. Diese können Sie bei der Onlinebuchung wählen. Einmalige Veranstaltungen werden in einer Rate fällig.

Die Zahlungsart ist auf Rechnung oder über SEPA-Lastschriftverfahren möglich. Ratenzahlung ist nur im Lastschriftverfahren möglich. Grundsätzlich kann der volle Betrag oder die 1. Rate sofort mit Rechnungsstellung erfolgen. Die 1. Rate muss spätestens 28 Tage vor dem Beginn des 1. Seminartages eingehen, die letzte Rate spätestens 28 Tage vor Ende des letzten Seminartages. Bei späterer Buchung als 28 Tage vor Seminarbeginn ist die 1. Rate sofort fällig.

Stornierungsbedingungen
Ein kostenfreier Rücktritt ist nur innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von 14 Tagen nach Anmeldung möglich. Bei Stornierung nach der gesetzlichen Kündigungsfrist fallen grundsätzlich 60,00 Euro Bearbeitungsgebühr an. Absagen aufgrund von Krankheit, Unfall oder anderen persönlichen Gründen liegen in der Verantwortung der Teilnehmer. Wir empfehlen eine entsprechende Seminarversicherung, bzw. Rücktrittsversicherung abzuschließen.

Für alle Veranstaltungen außer Online-Seminaren und andere unten aufgeführte Halbtagesveranstaltungen gilt:
Bei einer Stornierung ab dem 90. Tag bis zum 29. Tag vor Veranstaltungstermin sind 50 % der Gesamtkosten fällig. Bei Absage ab dem 28 Tage bis zum 1. Tag vor Veranstaltungsbeginn, sowie bei Nicht-Erscheinen werden 100 % der Kosten der Einzel- oder Reihen-Veranstaltung als Stornokosten in Rechnung gestellt.

Ist es durch das ZePP möglich den stornierten Platz durch einen Teilnehmer aus einer vorhandenen Warteliste zu besetzen, fallen lediglich 60,00 Euro als Bearbeitungsgebühr an. Für diese Möglichkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

Für Online-Seminare und für Lehrtherapien/ Methodentrainings und Supervisionsgruppen (sofern keine Sonderregelungen getroffen sind) gilt::
Bei einer Stornierung bis 15 Tage vor Seminarbeginn kann kostenfrei storniert werden. Die Bearbeitungsgebühr fällt hierbei nicht an. Bei einer Stornierung ab dem 14. Tag bis zum Seminarbeginn fallen 100 % des Entgeltes an.

Diese Regelung gilt nicht für Präsenzveranstaltungen, die nachträglich auf online umgestellt wurden.

Im Veranstaltungspreis enthalten ist die Teilnahmeberechtigung am mündlichen Kurs, gegebenenfalls kursbegleitende Unterlagen, eine Teilnahmebescheinigung. Explizite Zertifizierungsgebühren beinhalten die Bearbeitung einer entsprechenden Facharbeit und Prüfung und Ausstellung des Zertifikates. Die Kosten hierfür werden gesondert zum Kurspreis aufgeführt.

Teilnahmebescheinigungen und Zertifikate
Nach Abschluss eines Seminars erhalten die Teilnehmer*innen eine Bestätigung, wenn mindestens zu 90 % am Kurs teilgenommen und die Teilnahmegebühr entrichtet wurde.

Bei Lehrgängen und Seminaren mit einer formalen Prüfung und Zertifikatsvoraussetzungen wird das Ausbildungszertifikat ausgehändigt, wenn durch die Teilnehmer*innen alle geforderten Prüfungsleistungen erbracht worden sind und die Kurskosten vollständig bezahlt wurden.

Bildungsschecks/Prämiengutscheine
Die Annahme von Bildungsschecks/Prämiengutscheine erfolgt nur nach vorheriger Absprache und vor Online-Buchung mit dem Sekretariat des ZePP und ausschließlich aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds. Andere Fördermöglichkeiten oder Bildungsurlaube werden nicht anerkannt.

Lernumgebung bei Online-Seminaren in Ihrem Hause
In der Durchführung von Online-Seminaren liegt die aktive Verantwortung für die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur am Teilnahmeort bei den Teilnehmer*innen.

Urheberrechte
Das Weitergeben von Unterlagen in gedruckter oder digitalisierter Form an nicht am Kurs teilnehmende Dritte ist untersagt und berechtigt den Anbieter zur außerordentlichen Kündigung. Bei Zuwiderhandlungen gegen das Urheberrecht ist durch den Teilnehmer gegebenenfalls Schadensersatz zu leisten.

Datenschutz
Die Daten sind durch den Auftraggeber vollständig und wahrheitsgemäß an das ZePP zu übermitteln. Das ZePP versichert die erhobenen Bestandsdaten ausschließlich für die Zwecke der Veranstaltungsdurchführung und -betreuung zu erfassen und verwenden. Die Daten werden ebenfalls zu Werbezwecke für künftige Veranstaltungsangebote verwendet. Das Einverständnis für Werbezwecke kann jederzeit widerrufen werden. Der Anbieter versichert, weder diese Kundendaten noch den Inhalt privater Nachrichten des Auftraggebers an Dritte weiterzuleiten.

Das ZePP wird dem Auftraggeber auf Verlangen jederzeit vollständig und unentgeltlich Auskunft über den gespeicherten Datenbestand erteilen.

Salvatorische Klausel
Sollten Bestimmungen dieser AGBs rechtsunwirksam sein, ungültig werden oder sollten diese Lücken aufweisen, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGBs, vereinbaren die Vertragspartner*innen eine dem angestrebten Zweck der unwirksamen Regelung in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung.

Gerichtsstand 
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist -soweit gesetzlich zulässig- Bremen.

Widerrufsbelehrung
Sie haben das Recht, innerhalb von14Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Frist beginnt nach Vertragsabschluss und nach Erhalt dieser Erklärung. Der Widerruf muss schriftlich (Post, E-Mail oder Fax) und eindeutig erfolgen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung vor Ablauf des Widerrufs.

Richten Sie Ihren Widerruf an folgende Adresse:

ZePP Bremen
Bahnhofstraße 12
28195 Bremen

Tel: (+49) 0421-3491236
FAX: (+49) 0421-3466011
E-Mail: kontakt@zeppbremen.de

Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfristwiderrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. In Ergänzung zu dieser Widerrufsbelehrung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Leistung durch ZePP auch vor Ablauf der14-tägigen Widerrufsrist beginnen kann. Mit Beginn der Leistungserbringung verlieren Sie Ihr Widerrufsrecht.